Hilf uns, das Archiv weiterhin kostenlos anzubieten!

Geht nicht gibt's nicht?

Thorsten Riewesell | 27. Mai 2007 | 2007 | Schlagworte: Glaube , Grenzen , Schwäche , Nachfolge , Freiheit

Leben mit meinen Grenzen! Davon berichtete uns Thorsten Riewesell. Tja, tatsächlich leben wir in einer scheinbar grenzenlosen Freiheit. Unendlich große Auswahlmöglichkeiten in verschiedensten Lebensbereichen helfen uns, das Leben sehr vielseitig zu gestalten. Fernsehprogramme, Produktauswahl beim Einkauf, Internet bzw. Kommunikation und sogar beim Thema Religion sowie Gemeinde. Komisch! Gleichermaßen bedeuten mehr Möglichkeiten auch schwerere Entscheidungsprozesse. So zappen wir durch das Leben (mal hier und mal dort) und konsequente Schritte fehlen meistens. Wir haben viele Beziehungen und doch sind sie oft oberflächlich gehalten. Mancher verschuldet sich durch die Flut an Angeboten und Schnäppchen. Man will so viel wie möglich mitnehmen. Quasi “mehr” Leben! Doch innerlich spüren die Menschen eine Zerissenheit, denn überhöhte Erwartungen in Beziehungen oder an sich selbst können zu Burn-out führen. Es zählt nur noch die Multifunktionsfähigkeit. Da kommt Sehnsucht auf nach Gelassenheit, Einfachheit, Ruhe, Freundschaft, Liebe und Angenommensein. Wie orientiert man sich im Dschungel so vieler Möglichkeiten? Da stößt man an Grenzen und an die eigene Schwachheit! Gute Nachrichten! Gott hat eine Vorliebe für schwache Menschen! Juhuuu!!!


Thorsten Riewesell

Der gebürtige Schleswig-Holsteiner arbeitet als Referent für Teen- und Jugendarbeit beim Deutschen EC-Verband.