Hilf uns, das Archiv weiterhin kostenlos anzubieten!

Finde und lebe deine Berufung

Stefan und Conny Schmid | 12. Juni 2011 | 2011 | Schlagworte: Seminar , Gottes Wille , Berufung , Sonntag , Identität

Als Einstieg erzählt Stefan von seiner Berufung in den hauptamtlichen Verkündigungsdienst vor 19 Jahren während des Aidlinger Sommerbibelkurses.

Im Folgenden stellen die beiden den Begriff „Berufung“ (engl. calling) in den Kontext der Bibel und weiten den Blick der Zuhörer für Gottes größere Pläne mit uns Menschen: BERUFUNG geht von GOTT aus, gilt dir ganz persönlich und hat die Gemeinschaft mit JESUS CHRISTUS zum Ziel. Berufung hat einen konkreten Auftrag zur Folge: „… zu predigen das Evangelium Gottes“ (Römer 1,1).

Entspann dich: Wenn du bereit bist, Gottes Willen zu tun, dann wird er dir seinen Willen nicht vorenthalten, sondern ihn dir so deutlich zeigen, dass du ihn verstehst.

Zwei wichtige Fragen in Zusammenhang mit Berufung:

  • 1. Wer bin ich?
  • 2. Was ist meine Berufung und mein Auftrag?

Bevor du fragst, was du tun sollst, musst du wissen, wer du bist. Wir sind berufen, Gottes Kinder zu sein. Dann liegt auch meine Berufung logischerweise bei meinem Vater. Er ist das Fundament meiner Berufung. Nimm die Landkarte herunter und schaue Jesus in die Augen. „Ich will dich mit meinen Augen leiten“ (Psalm 32,8).

Gott führt dich in deine Berufung durch…

  •  Kontakte
  •  Gottes Wort / Bibel: „Es gibt Bibelstellen, die treten plötzlich aus ihrem Rahmen raus.“
  •  das Grundmuster deiner Gaben: Oft machen wir Dinge automatisch, weil sie unseren Gaben entsprechen.
  •  Literatur / Musik / Filme: Was sind das für Sendungen, Bücher, … die mich faszinieren?
  •  direktes Reden von Gott - Menschen, zu denen wir uns hingezogen fühlen (z. B. wir haben dieselbe Zielgruppe, für die wir brennen)
  •  doppelte und mehrfache Bestätigungen (z. B. Josef, der immer wieder in Leitungsfunktionen kommt)

Was ist, wenn ich mir nicht sicher bin? Zweifel und Unsicherheiten gehören dazu; sie sind ein Sicherheitscheck. Wenn wir Gott um Brot bitten, gibt er uns keinen Stein. Dein Leben ist ein Geschenk

  •  pack es aus! Fang an zu träumen!
  •  Hör auf, klein zu denken!

Was ist dein Lebenstraum, was möchtest du durch dein Leben bewirken? Deinen Platz kann niemand anderes einnehmen, nur du!


Stefan und Conny Schmid

Conny hat sich auf Seelsorge und Beratung spezialisiert. Stefan, Theologe und Betriebswirtschaftsler, war mehrere Jahre verantwortlich für die Seelsorgearbeit beim Ec-Verband Kassel und ist nun Regionalleiter von "Geschenke der Hoffnung".