Hilf uns, das Archiv weiterhin kostenlos anzubieten!

GOTT LIEBEN!

Tobias Kley | 15. Mai 2016 | 2016 | Schlagworte: Gott , Gott lieben , lieben , Herz , Seele , Gemüt , EKG , Fühlen

"Gott, was willst DU?" - "Von DIR Geliebt werden!"

"Gottes Wille für dein Leben ist, dass du lernst IHN zu lieben und darin aufblühst!" (Tobias Kley)
Es geht nicht darum, dass du alles richtig machst, den höchsten Standard in deinem Leben hast, jeden Dienst mitmachst und überall mitmischt. Was es bedeutet Gott zu lieben, hat damit zu tun, ob du Seine Liebe für dich angenommen und in deinem Herzen verstanden hast.
Was macht es mit dir emotional, wenn Gott zu dir sagt "Ich liebe DICH"?
- Glaubst du IHM? Kannst du das annehmen? Und, verstehst du das in deinem Herzen?

"Gott liebt DICH!" ... Diese ausgelutschte Floskel wird leider viel zu oft in unseren christlichen Kreisen verwendet. Dabei geht es doch in erster Linie darum, dass wir "... das ganze Ausmaß seiner Liebe erkennen." (Epheser 3:18, NLB)

"... die Liebe erkennen, die Christus zu uns hat;
eine Liebe, die größer ist, als ihr je begreifen werdet."
- Epheser 3:19, NLB

Jedoch können wir diese Liebe, die Gott zu uns hat nicht aus eigener Kraft und Motivation verstehen. Wir können darüber Bescheid wissen und sie dennoch nicht mit dem Herzen begreifen. Es ist einfach zu schwer Gottes Liebe zu verstehen. Auch wenn wir sie nicht fassen können, können wir sie doch annehmen wie es Kinder tun, im Vertrauen. 

Und wie ist das nun mit "Gott lieben"? - Eigentlich ganz einfach.

Erstens: Wir brauchen nicht verkrampft versuchen Gott zu lieben. Wie oben bereits erwähnt, hängt es damit zusammen in welchem Maß du Seine Liebe angenommen und mit dem Herzen verstanden hast. Denn in dem Maße wirst du Gott lieben lernen. Und darum darfst du Ihn auch bitten, dass ER dir hilft, Seine Liebe zu dir mit dem Herzen zu verstehen.

Zweitens: Liebe Gott ganz! Mit GANZ ist allerdings nicht die Intensität deiner Gefühle zu Gott gemeint, sondern, dass du mit allem was in deinem Leben los ist Gott liebst.

"Es geht nicht um Intensität sondern Totalität." (Tobias Kley)

Das verdeutlich Tobias Kley uns am Beispiel einer EKG-Kurve. Eine gerade und ebenmäßig verlaufende Linie auf dem Bildschirm des EKG-Gerätes zeigt klar und deutlich an, dass kein Herzschlag mehr vorhanden ist. In unserem Glaubensleben denken wir hingegen oft, dass unsere Beziehung zu Gott und unsere Liebe zu Ihm nur lebendig und in Ordnung ist, wenn wir ein ebenmäßiges Hochgefühl haben. Jedoch sieht das normale Leben anders aus. In dem Maße wie die EKG-Kurve eines gesunden Menschen mal hoch, dann wieder runter, und dann wieder hoch geht, so ist das auch in unserem Glaubensleben. Es gibt Höhen und Tiefen in unserem Leben. Und Gott ganz lieben, bedeutet schlichtweg so mit Ihm zu leben wie du bist. Mit deinen Höhen und Tiefen, deinen Schwankungen. Das Leben besteht aus Ups und Downs. Sie zeigen uns, dass wir lebendig sind. Und Gott lieben bedeutet in jeder Situation deines Lebens, ob Höhe oder Tiefe, in Beziehung mit IHM zu leben. Denn Liebe gibt es nur dort, wo Beziehung stattfindet.

Die wachsende Gewissheit,
dass Jesus dich liebt
und für dich gestorben und auferstanden ist, und lebt,
bewirkt die Liebe zu IHM in dir!

Deshalb... bleib in Beziehung zu JESUS!

Egal in welchem Bereich sich deine Lebenskurve im Moment befindet: In konstanter, offener und vertrauter Verbindung und Beziehung zu IHM wird deine Liebe zu Gott wachsen!

Be blessed!


Tobias Kley

Die meiste Zeit gings's im Alltag von Tobias Kley vor allem um Sport. Durch Zehnkampf und Boxen versuchte er, einen Sinn im Leben zu finden. Am Tiefpunkt lernte er Jesus persönlich kennen. Das veränderte alles. Er entdeckte, was ‚erfülltes Leben‘ bedeutet. Seither ist es sein größtes Anliegen, andere mit Jesus bekannt zu machen. Mehr findest du auf seiner Homepage: www.tobiaskley.com.