Hilf uns, das Archiv weiterhin kostenlos anzubieten!

"... mehr als du sehen kannst ..."

Dr. Jürgen Friedrich | 11. Mai 2008 | 2008 | Schlagworte: Bibel , Gott

Was sagt die Bibel über die unsichtbare Welt?
Anhand dieser Frage eröffnet Dr. Jürgen Friedrich das Seminar “… mehr als du sehen kannst”. Mit diesem Seminar unterstreicht er die Predigt von Peter Maiden “Jesus verändert - Er macht dich rein”. Nach einer einführenden Kurzgeschichte stellt er folgende, herausfordernde Aussage eines Atheisten in den Raum. “Gott ist tot, lasst uns das Leben genießen solange es geht.” Mit der Frage an die Zuhörer “Was würdet Ihr darauf antworten?” wird eine kurze Austauschrunde gestartet.

Meine Antwort hierauf wäre: “Gott ist nicht tot, Jesus lebt - Grund das Leben zu genießen!”  Was würdet Ihr antworten?

Uns Menschen hungert es nach Gemeinschaft, nach Liebe - das allein zeigt uns, dass es GOTT gibt, ein Gegenüber, Einer der unsere innere Leere füllt! Denn letztendlich kann keiner unsere tiefste Sehnsucht stillen als ER allein. Viele Menschen wollen von Gott allerdings nichts wissen oder Ihn nur partiell in ihr Leben integrieren, aus diesem Grund sind viele auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, danach ihren Liebeshunger zu stillen. Auf dieser Suche kommen viele mit der unsichtbaren Welt in Kontakt, oft suchen sie auf der anderen Seite des Vorhangs im Bereich des okkulten und Bösen.

Nach verschiedenen Ansätzen und Erklärungsmodellen zum Thema “Unsichtbare Welt” kommen wir zum wichtigsten Punkt: Was sagt die Bibel zu diesem Thema? Hier die Facts aus der Bibel (wer Lust hat kann die Bibelstellen nachschlagen):

- Gott ist der Schöpfer (1. Mose 1,1)

- Gott, dreieinige Person - jenseits und diesseits. (1. Mose 1, 26; Johannes 15, 26; Apostelgeschichte 2,33; Epheser 1,17)

- Gott schuf den Menschen (1. Mose 1,27; Psalm 8, 6-7)

- Jesus das Leben; Jesus, Ebenbild des unsichtbaren Gottes (Johannes 14,6; Kolosser 1, 15-20)

Gott schuf die sichtbare und die unsichtbare Welt.

In Hesekiel 28, 11-19 steht das Klagelied über den König von Tyrus; hier ist Satan, der gefallene Engel gemeint. Seit seinem Fall ist er zum Gegenspieler Gottes geworden, sein Ziel ist es irdisches und ewiges Leben zu zerstören. (Hiob 1, 6-12; 2, 1-7)

Satan ist ein Mörder von Anfang an (Johannes 8, 44), er verbreitet falsche Lehren (1.Timotheus 4, 1-3), will ganze Völker in seine Gewalt bringen (Daniel 10) und er verblendet mit einer “Imprägnierung” gegen das Licht des Evangeliums (2. Korinther 4, 3+4). Satan will uns immer wieder Gottes Wort rauben.

Was zieht Menschen zu dunklen Mächten?

- Verlangen nach Leben (1. Mose 3,4), nach Macht und nach Wissen (1. Mose 3,5).

Kontrastprogramm:

- Die geistliche Waffenrüstung (Epheser 6, 10-20) - GOTTES WORT, das Schwert des Geistes und GEBET!!!

- Engel (”dienstbare Geister”) die uns beschützen.

- Jesus Tod am Kreuz und seine Auferstehung! - JESU SIEG!!!

Praktische Konsequenzen für jeden Christen:

- okkulte Praktiken und Dinge meiden

- geistliche Waffenrüstung ergreifen

- dem Satan widerstehen

- Unbeirrt am Glauben festhalten (1. Petrus 5,8). Unser Glaube ist das kostbarste Geschenk!

Wir müssen mit Gott in Verbindung stehen, ganz persönlich. ‘Passion for Christ’ - Leidenschaft für Gott entwickeln. Umgang mit seinem Wort pflegen:

“Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.” (Matthäus 4,4)

Das war ein kurzer Abriss über den sehr umfangreichen Vortrag. Zu diesem Thema macht es Sinn sich gezielt einzulesen.

Folgendes Wort aus Matthäus 6,33 nehmen wir zum Abschluss des Vortrages mit:

“Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen!”

Buchtipp: GOTT (von Manfred Lütz)


Dr. Jürgen Friedrich

Naturwissenschaftler und Geologe sowie Lehrer für Mathematik und Informatik in Frankfurt

Schlagworte

Bibel

Gott