Das Jugendtreffen ist eine Veranstaltung der Aidlinger Schwestern
Gut_zuwissen

Wer mit dem Auto anreist, findet direkt am und in der näheren Umgebung zum Veranstaltungsgelände Parkplätze für ca. 1000 PKWs.

Nicht zuletzt der Umwelt zuliebe:
Bitte komm mit öffentlichen Verkehrsmitteln und nutz den kostenlosen Busshuttle.

Die Anreise ist am Samstag ab 14 Uhr möglich! Bitte bezahl gleich nach deiner Ankunft an der Kasse beim Check-in deinen Teilnehmerbeitrag! Dort erhältst du dein Teilnehmerarmband (bitte gut sichtbar tragen) und ein Veranstaltungsheft mit wichtigen Infos, Liedern und Texten fürs Programm. Die Quartierzuweisung erfolgt beim Check-in für Frauen bzw. Männer.

Es lohnt sich, rechtzeitig anzureisen! Bedenke auch, dass die Anmeldung etwas Zeit in Anspruch nimmt. Wenn du gleich den Gruppennamen nennst (Einzelpersonen den Ortsnamen), geht’s schneller.
Nachdem du deine Quartierzuweisung bekommen hast, kannst du dich gleich auf den Weg ins Quartier
machen und dich schon mal häuslich einrichten.

Tagesgäste können an allen Tagen an der Kasse beim Check-in ihren Teilnehmerbeitrag zahlen.

Gut_zu_wissen_4

Die Unterkünfte für Mädels befinden sich alle in der näheren Umgebung von Aidlingen, z.B.: Schulen, Mutterhaus, Sporthallen ... Für Jungs haben wir direkt auf unserem Gelände einen eigenen Zeltplatz mit einem 1000-Sterne-Badezimmer!

In den verschiedenen Quartieren übernachten insgesamt ca. 3.500 Leute. Daher gibt es leider auch keine Möglichkeit an den 2 1/2 Tagen zu duschen.

Ohne Isomatte und Schlafsack sind die Nächte in Aidlingen sehr hart. Daher besser nicht vergessen!!! Auch eine Taschenlampe ist nützlich.

Bei schlechtem Wetter bieten wir sogar “Schlammbäder” an. Wer da nicht so drauf steht, sollte auch an Gummistiefel und entsprechende Kleidung denken!

Gelegentlicher Ansturm auf die sanitären Einrichtungen lässt sich, vor allem in den Pausen, leider nicht vermeiden.

Gut_zu_wissen2

Wir bieten dir eine Vollpension mit einem gesunden Frühstück aus “trockenen” Müsliwecken oder einem anderen Brötchen und Marmelade/ Nuss-Nougat-Creme. Wer’s gern etwas luxuriöser mag, der kann sich ja noch Honig oder Omas selbst gemachtes “Bräschdlengsgsälz” (deutsch: Großmutters Erdbeermarmelade) oder … ins Reisegepäck legen.

Ein TIEFER Teller (es gibt auch mal den traditionellen PJT-Eintopf), Besteck und eine Tasse sind sehr empfehlenswert!
Gerne füllen wir dir deine Sporttrinkflasche kostenlos auf oder du kaufst dir am Getränkestand Getränke deiner Wahl.

Sistercups: Es gibt auch in diesem Jahr wieder frischen Bohnenkaffee (Fair Trade) für nur 1,50 € – schon ab 7 Uhr morgens! Der Erlös ist für die vielfältigen Aufgaben der Aidlinger Schwestern gedacht. Außer während der Hauptveranstaltungen wird der Kaffee den ganzen Tag angeboten.
WICHTIG: Eigene Tasse mitbringen!

In den Teilnahmeregeln findest du alles, was du sonst noch beachten solltest.

Gut_zu_wissen_3

Das PJT gibt's seit über 70 Jahren! Zunächst war das Treffen in Aidlingen gar kein Pfingsttreffen, sondern ein Ostertreffen. Veranstaltungsort war der große Saal des Mutterhauses in der Sonnenbergstraße. Damit die stetig wachsende Zahl der Teilnehmer die Veranstaltung miterleben konnte, wurden die Fenster zum Saal geöffnet. Ab 1948 fand das Treffen Pfingsten statt. 1957, als das Pfingstjugendtreffen dann zum ersten Mal auf dem jetzigen Gelände am Ortsrand von Aidlingen stattfand, besuchten bereits 1000 Jugendliche und junge Erwachsene das Pfingsttreffen. Im Lauf der Zeit kamen immer mehr. Inzwischen sind es mehrere tausend Teilnehmer aus ganz Deutschland. Auch sonst hat sich natürlich vieles verändert.

Einen Einblick in frühere Jugendtreffen erhältst du im Video.